mozdev.org

Bekannte Probleme unter Microsoft Windows

ActiveX Plugin

Falls Sie Netscape 7.x nutzen, könnte die Installation des ActiveX-Plugins für Mozilla 1.x zu Problemen führen. Da Netscape 7.x (oder höher) bereits mit einem ActiveX-Plugin ausgeliefert werden, sollte eine nachträgliche Installation aber auch nicht nötig sein.

Falls Sie das ActiveX-Plugin für eine ältere Mozilla-Version installieren, wird es NICHT möglich sein, ActiveX-Controls herunterzuladen und zu installieren. (Dies mag gut oder schlecht sein...)

Die Installation des ActiveX-Plugins wird NICHT empfohlen, es sei denn Sie haben eine spezifische nicht durch andere Browser-Plugins erfüllbare Anforderung, die Sie an der Nutzung Mozillas hindern würde (wie Windows Media Player).

Das ActiveX-Plugin kann Probleme mit anderen Browser-Plugins verursachen, falls es installiert wird.
Workaround: Entfernen Sie das ActiveX-Plugin.

Nutzen Sie ausschließlich Versionen des ActiveX-Plugins, die ausdrücklich für die Nutzung mit Ihrem Browser bestimmt sind. Andere Versionen können abstürzen oder Fehlverhalten verursachen.

Adobe Reader

Möglicherweise ist es nicht möglich PDF-Dokumente aus Mozilla Firefox heraus zu drucken, falls Sie Adobe Reader 6.0 installiert haben. (bug 207417).

Falls Sie Geschwindigkeitsprobleme mit dem Adobe Reader bemerken, sehen Sie sich die Acrobat Reader FAQ für Tipps zur Erhöhung der Geschwindigkeit an. Zusätzlich sollte, falls Sie Adobe Reader 6.0.x nutzen, ein Update auf die Version 6.0.4 oder 7.0.2 zu einer deutlich spürbaren Geschwindigkeitssteigerung führen.

Versionen vor Adobe Reader 6.0.4 und 7.0.3 haben bekannte Sicherheitslöcher. Alle Nutzer sollten auf die Versionen 6.0.4 oder 7.0.3 aktualisieren.

Macromedia Flash Player

Das Installationsprogramm des Macromedia Flash Players erkennt Zip-Versionen von Mozilla oder Firefox nicht.
Workaround: Nutzen Sie das XPI-Paket statt des Installationsprogramms, um den Macromedia Flash Player zu installieren.

Macromedia Flash Player 8.0 wird nicht funktionieren, falls die AdBlock-Erweiterung installiert ist und OBJ-TABS aktiviert ist.
Workaround: Deaktivieren sie OBJ-TABS bis eine aktualisierte Version von AdBlock verfügbar ist.

Macromedia Shockwave Player

Das Macromedia Shockwave-Plugin wird nicht installiert, falls es nicht ein gültiges Plugin-Verzeichnis von Netscape 4.x oder eines sonstigen Gecko-basierenden Browsers findet. Es ist auch nicht möglich, selbst ein Plugin-Verzeichnis anzugeben, falls nicht mindestens eines gefunden wird. Dieses Problem sollte nur Nutzer eines Firefox- bzw. Mozilla-ZIP-Builds betrefffen.
Workarounds: Die beste Möglichkeit ist es, eine Installer-Version von Mozilla oder Firefox zu benutzen. Alternativ können Sie auch eine Fake Netscape 4.x-Installation durchführen.

Auf manchen Windows XP-Systemen funktioniert das Shockwave-Plugin möglicherweise nicht bis Mozilla im Windows NT oder 2000-Kompatibilitätsmodus gestartet wird. Dies scheint ein Fehler von Shockwave zu sein, nicht von Mozilla. (bug 225894).

Macromedia Shockwave Player enthält keine Unterstützung für Shockwave Flash-Dateien (.swf). Sie müssen zusätzlich den Macromedia Flash Player installieren, um diese Dateien abspielen zu können.

Es wurde berichtet, dass das Abrufen von Webservices mit dem Flash WebServiceConnector mit dem Shockwave Plugin für Mozilla möglicherweise nicht funktioniert.

Windows Media Player

Windows Media Player 7.1 wird unter Windows 95 oder NT 4.0 nicht unterstützt.
Workaround: Es ist möglich, den Windows Media Player 7.1 unter Windows 95 oder NT 4.0 zu installieren, jedoch ist das keine offizielle Methode Installieren von Windows Media Player 7.1 unter Windows 95 oder NT 4.0.

Falls der Windows Media Player 9.0 installiert ist nutzt Mozilla trotzdem noch die Windows Media Player 6.4-Kontrollen (bug 193883).
Workaround: Spielen Sie den Windows Media Player 9.0 Registry Patch ein. Danach wird Mozilla die Windows Media Player 9.0-Kontrollen benutzen. Alternativ können Sie auch versuchen die Windows Media Player ActiveX Kontrolle zu benutzen.

Die Nutzung der Windows Media Player 9.0-Kontrollen verursacht möglicherweise beim Verlassen einen Absturz von Mozilla auf Windows 2000-Systemen. Dies scheint aufzutreten, falls das Java-Plugin installiert ist. [Bug 244713]. Ein Update auf Java Runtime Environment 5.0 Update 4 soll nach Berichten dieses Problem beseitigen.